Umgang mit Beschwerden

Aus dem Qualitätsleitbild der Schule Döttingen:

Die Atmosphäre und der Umgang an der Schule Döttingen sind wertschätzend.
Probleme werden offen eingebracht und werden respektvoll und verständnisvoll behandelt.

Der Leitfaden zum Umgang mit Beschwerden zeigt auf, wie an der Schule Döttingen Probleme auch von Eltern-/Schülerseite her eingebracht werden können und welche Gefässe der Zusammenarbeit bestehen, wenn diese spannungsgeladen ist.

Ziele

  • Zufriedenheit aller Beteiligten verbessern
  • Ursachen von Unzufriedenheit ergründen und systematisch bearbeiten
  • Beschwerden als Chance zur Qualitätssteigerung verstehen
  • Schwachstellen und Risiken der Schule erkennen
  • Bedürfnisse von SchülerInnen, Eltern, Lehrpersonen erfassen

Ablauf

Grundsätzlich werden Probleme auf der tiefstmöglichen Ebene angegangen, also von den Direktbetroffenen. Kommt keine Einigung zustande, kann eine Beschwerde an die nächste Instanz eingereicht werden. Spätestens ab Stufe Schulleitung werden Beschwerden und Vereinbarungen schriftlich dokumentiert.

Instanzenweg

SchülerInnen
Eltern
Lehrperson

mündlich oder schriftlich
an die betroffene Person

falls keine Lösung

mit Formular

an Schulleitung

Kontaktaufnahme und Lösungssuche mit allen Beteiligten durch die Schulleitung

falls keine Lösung

mit Formular

an Schulpflege

Kontaktaufnahme und Lösungssuche mit allen Beteiligten durch die Schulpflege